Bodenstaubsauger ohne Beutel oder mit Beutel kaufen?

Wer einen neuen Bodenstaubsauger kaufen muss, stellt sich meist die Frage, ob es ein Bodenstaubsauger ohne Beutel oder mit Beutel sein sollte. Beide Modelle bringen gewissen Vor- und Nachteile mit sich, die ein Käufer kennen sollte. Nur so kann eine gute Entscheidung getroffen werden. Derzeit ist noch der Staubsauger mit Beutel beliebter, wie es die Verkaufszahlen belegen. Aber vielleicht ist dem auch nur so, weil viele Käufer die Vorzüge ohne Beutel noch nicht kennen.

Bodenstaubsauger ohne Beutel oder mit Beutel – Auf das Budget kommt es an

Philips FC9331/09 PowerPro Compact Bodenstaubsauger ohne BeutelWer vor der Frage steht, muss schauen, was das Budget sagt. Beutelsauger sind meist günstiger und schon unter 50 Euro zu bekommen. Dies auch mit einer guten Saugkraft. Für einen Bodenstaubsauger ohne Beutel zahlt man meist das Doppelte. Auf langer Sicht gesehen, sind aber die beutellosen Staubsauger günstiger, wenn man einen Bodenstaubsauger kaufen möchte. Immerhin muss der Nutzer hier keine Staubsaugerbeutel kaufen.

Wer Kinder und Haustierte hat und fast täglich saugen muss, sollte wohl eher den beutellosen Sauger wählen. Wer aber seltener saugt, kann auch zu dem Sauger mit Beutel greifen. Technisch gibt es keinen großen Unterschied. Es gibt Geräte mit und ohne Beutel, die perfekte Saugleistung erbringen und aus hochwertigen Materialien bestehen. Aber ein Staubsaugerbeutel kostet zwischen 1 und 2 Euro, was man beim Kauf auf jeden Fall beachten sollte.

Welcher Sauger ist für eine Allergie zu empfehlen?

Die Meinungen gehen hier sehr weit auseinander, weil es heute auch schon Sauger ohne Beutel mit HEPA Filter gibt. Wer den Sauger ohne Beutel perfekt leeren kann, kann von diesem Gerät profitieren. Wenn aber der Staub durch die Wohnung fliegt, nur weil das Gerät geleert werden muss, wird ein Allergiker sehr leiden müssen. Mittlerweile gibt es auch beutellose Sauger, bei denen der Inhalt mit Knopfdruck in der Mülltonne ausgeleert werden kann. Hier sollten die Nutzer vielleicht vorab bei Freunden oder der Familie testen, welches Gerät eher in Frage käme. Denn auch ein Beutelsauger kann eine staubige Angelegenheit sein, wenn der Beutel gar nicht so leicht herausnehmbar ist. Von Nachteil ist für viele Käufer auch der Punkt, dass der beutellose Sauger dann und wann gereinigt werden muss.

Vor- und Nachteile für einen Bodenstaubsauger ohne Beutel

Ein Bodenstaubsauger ohne Beutel hat meist ein geringeres Gewicht und weist auch keinen Verlust bei der Saugkraft auf. Er ist flexibler beim Saugen und hat oft ein besseres Design. Er ist umweltfreundlicher, weil keine Beutel entsorgt werden müssen. Außerdem müssen nicht ständig neue Beutel gekauft werden.

Die Nachteile sind die, dass der Bodenstaubsauger ohne Beutel meist teurer in der Anschaffung ist. Dazu sind diese Geräte meist lauter. Das Entleeren könnte zu einer staubigen Angelegenheit werden. Hinzu kommt die Reinigung des Behälters.

Vor- und Nachteile bei Staubsaugern mit Beutel

Sie sind deutlich günstiger in der Anschaffung. Der Bodenstaubsauger mit Beutel ist leiser und bietet die altbewährte Technik. Er ist weniger anfällig für Schäden und wartungsärmer. Die Beutel lassen sich in der Regel leicht wechseln.

Die Nachteile sind die laufenden Kosten für die neuen Beutel. Auch die Auswahl an Saugern kann als Nachteil gesehen werden, wenn jemand schnell einen neuen Staubsauger kaufen will. Der Sauger mit Beutel verliert an Saugkraft, umso voller der Beutel wird. Und natürlich wird mehr Müll verursacht.