Home / Kochen & Backen / Was kostet ein guter Brotbackautomat?

Was kostet ein guter Brotbackautomat?

Brotbackautomaten gibt es in den unterschiedlichsten Arten und Ausführungen. Ob mit vielen Zusatzfunktionen oder lediglich mit den Hauptfunktionen. Brotbackautomaten können praktischer und schneller als ein herkömmlicher Ofen eingesetzt werden, um ein frisches Brot zu backen. Doch wie teuer ist eigentlich ein guter Brotbackautomat und was zeichnet diesen aus?

Die persönlichen Wünsche bestimmten die Kosten des Brotbackautomaten

Morphy Richards 48319EE Brotbackautomat Premium plusIst ein Brotbackautomat erwünscht, welcher lediglich die Hauptfunktion des Brotbackens erfüllt und keine zusätzlichen Programme wie die automatische Zugabe von Zutaten besitzt, so ist dieser schon zu einem günstigen Preis von meist unter 60 Euro erhältlich. Ist hingegen ein Brotbackautomat erwünscht, welcher professionelle Programme besitzt, die unterschiedlichsten Funktionen zum Backen von Brot aufweist und zudem fast alle Handlungsschritte von selbst erledigt, so ist der Preis deutlich höher angesetzt.

Zudem bestimmt natürlich die Auswahl des Materials des Brotbackautomaten den Preis. Je nachdem, ob Aluminium oder Kunststoff erwünscht ist, fällt der Preis höher oder tiefer aus. Aluminium ist sehr stabil und hitzebeständig, kostet allerdings auch mehr in der Herstellung. Kunststoff hingegen weist nicht eine so hohe Stabilität auf wie Aluminium, ist jedoch deutlich günstiger in der Herstellung. Auch der Wunsch nach einem bestimmten Design bestimmt den Preis. Wird kein hoher Wert auf das Design gelegt und soll der Brotbackautomat lediglich seine Grundfunktionen erfüllen, so kann mit einem günstigen Preis gerechnet werden. Wird hingegen ein stilvolles elegantes Gerät gesucht, welches sich perfekt in die Küche integrieren lässt, so ist mit einem höheren Preis zu rechnen.

Welche Kriterien sind entscheidend für den Preis?

  • Ist das Design neben den Funktionen auch entscheidend?
  • Sollen verschiedenen Formen von Brot gebacken werden?
  • Sollte umfangreiches Zubehör im Lieferumfang enthalten sein?
  • Sind Extrafunktionen wie ein einklappbarer Knethaken erwünscht?
  • Sollte der Innenraum beleuchtet und mit einem Sichtfenster ausgestattet sein?
  • Ist eine bestimmte Anzahl an Programmen erwünscht?
  • Sollen auch andere Speisen in dem Brotbackautomaten zubereitet werden können?
  • Ist die Zubereitung von Brot in unterschiedlichen Größen erwünscht?

Fazit – Was kostet ein guter Brotbackautomat?

Die meisten Geräte liegen preislich in dem Bereich zwischen 50 und 100 Euro. Bei diesen gibt es allerdings deutlich Unterschiede zwischen den Materialien, den Programmen und den Lebensmitteln, welche verarbeitet werden können. Premium-Geräte sind ab einem Preis von 100 Euro erhältlich. Diese Brotbackautomaten sind dann mit Features wie einklappbaren Knethaken, meist mehr als 20 verschiedenen Funktionen, einer automatischen Zugabe von Zutaten und vielen weiteren Features ausgestattet.