Home / Körperpflege / Die Zahnbürste – Geschichte und Entwicklung der Zahnpflege

Die Zahnbürste – Geschichte und Entwicklung der Zahnpflege

Zahnpflege gehört heute zum Leben dazu und ist zu einer Alltagshandlung geworden. Dem war aber nicht immer so und so musste auch die Zahnbürste erst einmal erfunden werden, bevor sie sich etablieren konnte. In diesem Artikel soll die Geschichte der Zahnpflege gezeigt werden und auch, wie sie sich während dieser Zeit entwickelt hat.

Zahnpflege in der Antike

Die Zahnpflege hat natürlich nicht erst mit der Zahnbürste begonnen. Bereits von Kulturen in der Antike ist überliefert, dass es dort bereits Mittel zum Zähneputzen gab. Dieses sogenannte Zahnpulver bestand aus feinen Partikeln, wie zerriebenen Knochen, Natron, Muschelkalk oder Bims, welches mit ätherischen Ölen oder auch Myrrhe versetzt wurde. Bekannt ist auch, dass Weidenstöcke für die Zahnpflege verwendet wurden. Wie man sieht hat die Zahnpflegekultur ihre Wurzeln in der Zeit der antiken Hochkulturen.

Die Erfindung der Zahnbürste

Zahnbürste und Geschichte der ZahnpflegeUm etwa 1500 wurden in China die ersten Vorreiter der Zahnbürsten erfunden. Es handelte sich dabei um pinselartige Bürsten aus Bambus. Die harten Borsten aus dem Nacken des Hausschweins waren dabei besonders gut geeignet um Zahnablagerungen zu entfernen. Allerdings machte die Pinselform die Nutzung etwas schwer.

Im 18. Jahrhundert gab es in Europa einen Durchbruch in der Zahnhygiene. Christoph von Hellwig erfand die erste Zahnbürste, wie wir sie heute kennen. Der Griff bestand dabei aus Holz oder Metall, während die Borsten aus weichem Pferdehaar bestanden. Massenweise produziert wurde die Zahnbürste noch im selben Jahrhundert.

Aus Kuhknochen und den Borsten der Kuh wurden Zahnbürsten im gleichen Muster hergestellt. Jedoch waren diese Zahnbürsten nicht für die breite Masse ausgelegt, sondern waren ein Privileg der vornehmen Klasse, die sich die teuren Zahnbürsten leisten konnten.

Zahnbürste heute

Gut 200 Jahre später konnten Zahnbürsten auch großen Teilen der Bevölkerung präsentiert werden. Mit der Erfindung des Nylon wurden die Borsten erschwinglich und Griffe aus billigem Plastik ließen den Preis für das Pflegeprodukt stark sinken. Doch erst einige Jahre später, mit der Einführung von weichen Nylonborsten, wurde die Zahnbürste endgültig zu dem was sie heute ist.

Fazit – Geschichte und Entwicklung der Zahnpflege

Zahnbürsten gibt es heute in verschiedenen Ausführungen und Designs. Die Ausrichtung der Borsten, die Härte usw. ändern sich immer noch und sind Gegenstand ganzer Forschungslabore. Auch die elektrische Zahnbürste, die auf ein Patent im späten 19. Jahrhundert zurückgeht, erfreut sich heute großer Beliebtheit, was nicht nur dem Komfort, sondern auch den Reinigungseigenschaften zu verdanken ist. Zahnerkrankungen und Karies sind seit der Verbreitung der Zahnbürste stark zurückgegangen und eine Welt ohne Zahnbürste und Zahnpasta ist kaum mehr denkbar.