Welche Vorteile hat ein Dampfbügeleisen und welche Nachteile?

Bügeln ist oftmals eine lästige Hausarbeit, doch mit Wasserdampf lassen sich viele Textilien ohne großen Aufwand sehr gut glätten. Moderne Funktionen sorgen dafür, dass Falten effektiv bekämpft werden. Zwar sind die Kleidungsstücke nach dem Waschvorgang sauber, doch dafür haben sich unschöne Falten angesammelt. Mit Hilfe von einem Dampfbügeleisen lassen sich die Fasern aufrichten und zerknitterte Hosen oder Hemden gehören der Vergangenheit an. Die kompakten Geräte lassen sich dabei einfach bedienen und bieten eine effektive Anwendung. Doch welche Vorteile hat ein Dampfbügeleisen?

Je mehr Druck, umso leichter das Bügeln

Welche Vorteile hat ein Dampfbügeleisen?Beim Dampfbügeleisen stellt die Bügelsohle ein wichtiges Merkmal dar, denn diese besteht oftmals aus Edelstahl und hat eine Schutzbeschichtung. Dadurch kann das Gerät sehr hohe Temperaturen aushalten, um Wäschestücke besonders effektiv von Falten zu befreien. Zudem ist gewährleistet, dass das Gerät auch nach Jahren noch sehr zuverlässig arbeitet. An der Bügelsohle befinden sich zudem kleine Löcher, wo heißer Wasserdampf austreten kann, denn dieser spielt eine enorm wichtige Rolle bei der Beseitigung von Falten.

Damit das Dampfbügeleisen in der Lage ist eingefülltes Wasser besonders gut in Wasserdampf zu versetzen, muss eine ordentliche Wattstärke vorhanden. Auch der Dampfdruck muss ausreichend hoch ausfallen, damit die Arbeit zuverlässig erledigt werden kann. Je mehr Druck das Dampfbügeleisen erzeugen kann, umso leichter fällt die Bügelarbeit am Ende aus.

Welche Vorteile hat ein Dampfbügeleisen?

Der größte Vorteil beim Dampfbügeleisen ist, dass das Gerät in der Lage ist in regelmäßigen Abständen heißen Wasserdampf auszustoßen. Dabei wird die Einheit für die Menge des Wasserdampf in Gramm je Minute angegeben. Damit das Ergebnis auch zufriedenstellend ausfällt, sollte der Wert pro Minute nicht unter 60 Gramm ausfallen. Der Dampfdruck wird beim Bügeln auf die jeweiligen Wäschestücke gedrückt. Mit einem Druck von vier bis sechs Bar ist genügend Leistung vorhanden. Dabei muss nicht immer die volle Leistung abgefordert werden, denn gut 80 Prozent der Power wird allein zur Dampfentwicklung benötigt. Um zum Beispiel beim Bügeln etwas Strom einzusparen, kann der Stoff leicht angefeuchtet werden, dann wird dieser auch sehr gut glatt und faltenfrei.

Verschmutzungen und Kalk bekämpfen

Mit der Zeit setzen sich am Bügeleisen Verschmutzungen und auch Kalk ab. Damit die Bügelsohle wieder sauber wird, ist es ratsam mit einem Handtuch den Schmutz zu entfernen. Bei stärkeren Verschmutzungen kann auch ein Edelstahlreiniger zum Einsatz kommen. Dieser wird auf die Bügelsohle eingerieben und mit einem speziellen Schwamm gereinigt. Damit lassen sich auch lästige Kalkablagerungen zuverlässig entfernen.

Auf keinen Fall dürfen spitze oder harte Gegenstände verwendet werden, denn dies könnte zu Beschädigungen führen. Der Wassertank im Bügeleisen sollte in bestimmten Abständen auch gesäubert werden, hier ist zum Beispiel Essig ein zuverlässiges Hausmittel, um Rückstände von Kalk sicher zu entfernen. Wer sein Bügeleisen regelmäßig reinigt, erhält auch länger die einwandfreie Funktion des Bügeleisens.

Fazit – Welche Vorteile hat ein Dampfbügeleisen

Im Vergleich zu einem normalen Bügeleisen, bietet ein Dampfbügeleisen die Möglichkeit heißen Wasserdampf zu nutzen, welcher sehr effektiv und zuverlässig Falten verschwinden lässt. Zudem verringert sich die Bügelzeit deutlich und die Textilien können anschließend problemlos in den Kleiderschrank gelegt werden.