1. Startseite
  2. »
  3. Heimwerker
  4. »
  5. Werkzeuge
  6. »
  7. Laminatschneider: Laminat schnell und sauber schneiden

Laminatschneider: Laminat schnell und sauber schneiden

Laminatschneider: Laminat schnell und sauber schneiden

Das Wichtigste in Kürze

Wie schneidet ein Profi Laminat?

Ein Profi schneidet Laminat normalerweise mit einer elektrischen Kappsäge oder einer Tischkreissäge, um präzise Schnitte zu erzielen.

Wie schneide ich Klick Laminat?

Klick-Laminat kann mit einem einfachen Handwerkzeug wie einer Stichsäge oder einem Laminatschneider geschnitten werden. Mehr dazu hier…

Was kostet ein Laminatschneider?

Ein Laminatschneider kann je nach Qualität und Funktionen zwischen 50 und 150 Euro kosten. Alles Weitere hier…

Laminatschneider sind wichtige Werkzeuge, wenn du robustes und pflegeleichtes Laminat verlegen willst. Damit das reibungslos funktioniert, brauchst du einen Laminatschneider.

In diesem Blogbeitrag erfährst du alles, was du über Laminatschneider wissen musst, wie du sie richtig anwendest und welche Vorteile sie gegenüber anderen Schneidemethoden haben.

Laminatschneider: So wählst du das passende Modell aus

Ein Laminatschneider erleichtert dir die Arbeit.

Wenn du einen Laminatschneider kaufen möchtest, solltest du einige Kriterien beachten, um das richtige Modell für deine Bedürfnisse zu finden. Hier sind die wichtigsten Faktoren, die du vergleichen solltest:

  • Schnittbreite: Die Schnittbreite gibt an, wie breit die Laminatbahnen sein dürfen, die mit dem Laminatschneider geschnitten werden können. Diese liegt je nach Modell zwischen 20 und 46 cm. Achte darauf, dass die Schnittbreite mindestens so groß ist wie die Breite des Laminats, das du schneiden möchtest.
  • Schnittstärke: Mit der Schnittstärke wird angegeben, wie dick das Laminat sein darf, das du mit dem Laminatschneider schneiden kannst. Die Dicke beträgt zwischen 6 und 16mm. Stelle sicher, dass die Schnittstärke mindestens so groß ist wie die Dicke deines Laminats.
  • Klinge: Die Klinge ist das Herz des Laminatschneiders. Sie besteht aus einem robusten Material wie Stahl oder Hartmetall und ist scharf genug, um einen glatten Schnitt zu erzeugen. Bei Verschleiß oder Beschädigung sollte es außerdem austauschbar sein.
  • Verlegesystem: Das Verlegesystem ist die Art und Weise der Verbindung der Lamellen untereinander. Es gibt verschiedene Verlegesysteme wie: Fold-Down, Snap oder Angle-Angle, die unterschiedliche Anforderungen an den Zuschnitt stellen. Es ist darauf zu achten, dass der Laminatschneider mit dem Verlegesystem des Laminats kompatibel ist.
  • Zusätzliche Funktionen: Manche Laminatschneider haben Zusatzfunktionen wie Winkelanschlag, Materialauflage oder Antirutschbeschichtung, die dir das Schneiden erleichtern können. Wäge ab, welche Funktionen für dich nützlich sind und ob sie den Preis rechtfertigen.

Laminatschneider: So schneidest du dein Laminat richtig

Du kannst mit dem Schneiden deines Laminats beginnen, wenn du das passende Modell für deinen Laminatschneider gefunden hast. Befolge dazu die folgenden Schritte:

Bereite den Untergrund vor

Der Untergrund sollte eben, fest und trocken sein, auf dem du das Laminat verlegen möchtest. Eventuelle Unebenheiten werden mit einer Ausgleichsmasse ausgeglichen und getrocknet.

Um Feuchtigkeit und Trittschall zu vermeiden, verlege eine Dampfsperre und eine Trittschalldämmung.

Das Laminat vorbereiten

Das Laminat muss mindestens 48 Std. in dem Raum, in dem es verlegt werden soll, akklimatisiert werden, bevor es verlegt wird.

Lagere das Laminat horizontal und in verschlossenen Paketen. Die Pakete dürfen erst kurz vor der Verlegung geöffnet werden.

Berechnung des Verschnittes

Zur Berechnung des Verschnittes ist die Breite des Raumes durch die Breite eines Laminatpaneels zu teilen.

Wenn der Rest weniger als 5 cm beträgt, müssen die erste und die letzte Reihe schmaler zugeschnitten werden, damit sie symmetrisch werden. Du musst nur die letzte Reihe zuschneiden, wenn der Rest größer als 5 cm ist.

Laminat schneiden

Die Laminatplatte wird mit der Dekorseite nach oben auf den Laminatschneider gelegt und an der gewünschten Schnittlinie ausgerichtet.

Drücke den Hebel so lange nach unten, bis das Messer die Platte durchtrennt hat. Für alle zu schneidenden Paneele den Vorgang wiederholen.

Verlegen des Laminats

Beginne mit dem Verlegen des Laminats an der längsten Wand des Raums. Sorge für eine Dehnungsfuge von mindestens 10 mm zu allen Wänden. Dazu Abstandhalter verwenden oder unterlegen.

Tipp: Um Aussparungen für Türzargen oder Heizungsrohre zu schneiden, kannst du eine Lochsäge oder einen Cutter verwenden. Markiere die Position und den Durchmesser der Aussparung auf der Laminatplatte und schneide sie vorsichtig aus.

Mit einem Hammer und einem Schlagklotz die Platten mit dem entsprechenden Verlegesystem verbinden und vorsichtig festklopfen. Die letzte Platte jeder Reihe wird passend zugeschnitten.

Das Reststück wird als Anfangsstück für die nächste Reihe verwendet. Die Fugen zwischen den Reihen müssen mindestens 30 cm betragen.

Beim Schneiden von Laminat musst du einige Schritt befolgen.

Laminatschneider: So pflegst du dein Werkzeug richtig

Damit dein Laminatschneider lange funktioniert und gute Ergebnisse liefert, solltest du ihn richtig pflegen. Dazu gehören die folgenden Maßnahmen:

Hinweis: Wenn du dir unsicher bist, wie du deinen Laminatschneider pflegen kannst, solltest du immer die Bedienungsanleitung des Herstellers beachten.

  • Reinige den Laminatschneider regelmäßig: Staub und Schmutz solltest du nach jedem Gebrauch vom Laminatschneider entfernen. Dazu kannst du ein trockenes Tuch oder eine weiche Bürste verwenden. Scharfe Reinigungsmittel oder Wasser, die das Material angreifen können, sollten vermieden werden.
  • Wenn nötig, schärfe die Klinge oder wechsle sie aus: Schärfe oder wechsle die Klinge, wenn du feststellst, dass der Schnitt nicht mehr sauber oder die Klinge beschädigt ist. Löse dazu den Hebel und nimm die Klinge aus dem Messer. Schärfe die Klinge mit einer Feile oder einem Abziehstein oder setze eine neue Klinge ein. Bringe den Hebel wieder an und überprüfe, ob die Klinge fest im Hebel sitzt.
  • Laminatschneider richtig lagern: Lagere den Laminatschneider an einem trockenen und sauberen Ort, wenn er nicht benutzt wird. Um das Material nicht zu beschädigen, schütze ihn vor direkter Sonneneinstrahlung und extremen Temperaturen.

Es gibt Alternativen zum Schneiden von Laminat

Ein Laminatschneider ist nicht das einzige Werkzeug zum Schneiden von Laminat. Es gibt noch andere Möglichkeiten, die je nach Situation Vor- oder Nachteile haben. Hier sind einige Alternativen, die du kennen solltest:

Stichsäge

Eine Stichsäge ist eine elektrische Säge, mit der man Kurven und Aussparungen schneiden kann. Du brauchst ein spezielles Laminatsägeblatt mit feinen Zähnen, das nach unten schneidet.

Keine Produkte gefunden.

Die Laminatplatte wird mit der Dekorseite nach unten auf eine feste Unterlage gelegt und die Stichsäge entlang der Schnittlinie geführt. Säge weder zu schnell noch zu langsam, um ein Ausreißen des Materials zu vermeiden.

  • Vorteile: Eine Stichsäge ist ein flexibles Werkzeug, mit dem du die verschiedensten Formen ausschneiden kannst. Außerdem ist sie relativ preiswert und einfach in der Handhabung.
  • Nachteile: Eine Stichsäge erzeugt viel Staub. Dieser kann gesundheitsschädlich sein und das Laminat verkratzen. Sie ist zudem laut und benötigt Strom oder einen Akku.

Handkreissäge

Eine Handkreissäge ist eine elektrische Säge, mit der sich gerade Linien schneiden lassen. Du brauchst ein spezielles Laminatsägeblatt mit feinen Zähnen, das nach oben schneidet.

Wusstest du schon?

Ein Laminatschneider schneidet Laminatböden, indem er das Material von oben nach unten presst und schneidet. Dies erzeugt in der Regel saubere, gratfreie Schnitte und minimiert den Staub.

Die Laminatplatte wird mit der Dekorseite nach oben auf eine feste Unterlage gelegt und mit Schraubzwingen fixiert. Richte die Handkreissäge auf die Schnittlinie aus und fahre gleichmäßig durch das Material.

  • Vorteile: Eine Handkreissäge ist präzise. Mit ihr kannst du lange Schnitte ausführen. Außerdem ist sie leistungsstark und schnell.
  • Nachteile: Eine Handkreissäge erzeugt viel Staub. Dieser kann gesundheitsschädlich sein und das Laminat verkratzen. Darüber hinaus ist sie laut und muss mit Strom oder einem Akku betrieben werden.

Cutter

Bei einem Cutter handelt es sich um ein einfaches Werkzeug, das aus einer Klinge besteht, die an einem Griff befestigt ist. Du brauchst eine scharfe Klinge, die für das Schneiden von Laminat geeignet ist.

Zeichne die Schnittlinie mit einem Bleistift oder Lineal auf der Laminatplatte mit der Dekorseite nach oben auf einer festen Unterlage vor.

Die Schnittlinie bis etwa ein Drittel der Plattendicke mehrmals mit dem Cuttermesser einschneiden. Zerbreche dann die Platte entlang der Schnittlinie.

  • Vorteile: Es ist einfach und billig, einen Cutter zu benutzen. Mit einem Cutter entsteht kein Staub und kein Lärm.
  • Nachteile: Die Arbeit mit einem Cutter ist mühsam und zeitaufwendig. Es wird viel Kraft und Geschicklichkeit benötigt. Es kann auch zu unsauberen Schnitten oder zu Verletzungen beim Schneiden führen.

Laminatschneider sind praktische Werkzeuge

Laminatschneider sind spezielle Werkzeuge, die dir das Schneiden von Laminat erleichtern können. Sie sind einfach zu bedienen, arbeiten ohne Strom und erzeugen saubere Schnitte ohne Staub.

Du solltest jedoch darauf achten, dass du das passende Modell für dein Laminat auswählst, dass du dein Laminat richtig schneidest und dass du deinen Laminatschneider richtig pflegst.

Quellen